Gemeinsam. Stark.

Aktuelles

Familienzentrum plant 1. Halbjahr

Programm mit vielen Online-Angeboten

„Aktuell dürfen wir weiterhin Bildungsveranstaltungen unter sehr strengen Hygienemaßnahmen abhalten“, teilt Lydia Rauh, Koordinatorin des Familienzentrums, mit. Ein interessantes Programm für das erste Halbjahr 2021 wurde zusammengestellt. „Da wir auf aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen eingehen müssen, kann es jedoch kurzfristig zu Veränderungen bis hin zu Absagen kommen. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran, unsere Veranstaltungen soweit möglich in digitaler Form anzubieten.“

Klar sei: Alle Veranstaltungen können nur mit beschränkter Personenzahl, nur nach Anmeldung und unter Einhaltung eines sehr strengen Hygienekonzeptes stattfinden. Sie hofft, dass sich die Krifteler Familien auf neue Online-Angebote einlassen und so neue Wege entdecken, sich „kontaktlos“ Unterhaltung und Abwechslung im grauen Winteralltag zu verschaffen.

Neugierig sein - Neuland betreten

Die beliebten Familienspiele finden bereits erfolgreich online statt, es gab viele positive Rückmeldungen nach der Premiere und einer Nachfolgeveranstaltung im vergangenen Jahr. Am Sonntag, den 31. Januar, wird es daher in der Zeit von 16 bis 17 Uhr das mittlerweile „3. Familien-Bingo“ per Zoom geben. Es gibt auch etwas zu gewinnen! Wer Lust hat, mitzumachen, der meldet sich per E-Mail an unter info[at]familienzentrum-kriftel.de und bekommt rechtzeitig einen Bingozettel und den link für die Zoom-Sitzung zugemailt. Weitere Termine sind der 28. Februar und der 28. März.

Die Sprechstunde Familienrecht findet weiter telefonisch statt. Die nächsten Termine sind am 9. Februar (16 bis 18 Uhr), am 9. März (9 bis 11 Uhr), am 20. April (16 bis 18 Uhr), am 4. Mai (9 bis 11 Uhr) und am 1. Juni (16 bis 18 Uhr) vorgesehen. Terminvergabe unter RAinSchmuecker[at]gmx.de.

Videoschulung für Senioren und neue Themenabende

Das Familienzentrum Kriftel veranstaltet regelmäßig Smartphone-Kurse für Senioren. Im vergangenen Jahr konnte aufgrund der Corona-Beschränkungen kein Kurs stattfinden. „Gemeinsam mit Referent Guido Bethmann aus Wiesbaden haben wir daher 2020 beschlossen, einen Testlauf zu unternehmen und in einer Videoschulung die Nutzung von WhatsApp zu erklären“, erzählt Lydia Rauh. „Der Testlauf kam gut an. Daher soll es 2021 weitere Videoschulungen geben.“ Die nächste Videoschulung zum Thema „Alternativen zu WhatsApp“ findet am Donnerstag, den 18. Februar, in der Zeit von 10 bis 11 Uhr statt. Speziell werden Threema, Signal und Wire hinsichtlich ihrer Angebote und Unterschiede zu WhatsApp beleuchtet und es soll über die ersten Schritte gesprochen werden, die zur Installation nötig sind. Anmeldungen bitte an info[at]familienzentrum-kriftel.de.

Auch interessante Themenabende stehen wieder im Programm. Sie sollen wenn möglich im Josef-Wittwer-Haus stattfinden. Wenn nicht, können sie problemlos online durchgeführt werden: Am Donnerstag, den 25. Februar, 19 Uhr, geht es unter dem Motto „Gewusst wie“ um das Thema „Familie richtig versichern“, am Donnerstag, den 6. Mai, 19 Uhr, wird das Thema „Elterngeld beantragen“ behandelt. Am Donnerstag, den 1. Juli, 19 Uhr, werden Alternativen zu Stoffwindeln vorgestellt. „Ob allerdings der Thementag ‚Erste Hilfe für den Hund‘ am Samstag, den 24. April, stattfinden kann, müssen wir noch abwarten“, so Rauh. Dieses Angebot, das in der Zeit von 11 bis 16 Uhr geplant ist, kann nur live stattfinden. Weitere Informationen zu Inhalten unter www.familienzentrum-kriftel.de, anmelden kann man sich per E-Mail an info[at]familienzentrum-kriftel.de.

Ende Februar soll voraussichtlich wieder das Konzentrationstraining für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 5. Klassen starten (5 Termine), auch im Mai und Juni sind hier weitere Trainingseinheiten vorgesehen. Vom 16. bis 30. März steht der beliebte Selbstbehauptungskurs „Finde den Löwen in Dir“ im Programm.

Videotraining und Basteltipps im Web

Die wöchentlichen Angebote wie der Frauentreff für Krifteler und geflüchtete Frauen freitags von 9 bis 11.30 Uhr findet zurzeit digital statt, das Kinderyoga für Kinder ab sechs Jahren freitags von 16 bis 17 Uhr per Videotrainingseinheiten. Der internationale Sing- und Spielkreis stellt Bastelvideos auf dieser Webseite für alle Interessierten ein.

Entfallen müssen im Februar das Handy Café, das Café Pause für pflegende Angehörige und der „Mitternachtsfußball für junge Erwachsene“. Auch die Papa-Kind-Gruppe und die Kids aus dem „KIDS Come In!“ in der Goethestraße treffen sich zurzeit nicht. Rauh verspricht: „Wir informieren in der Presse und auf unserer Webseite, wann es hier weitergeht.“